Der Kulturherbst am Putzenstein bei Thurnau geht einem weiteren Höhepunkt entgegen. Am Sonntag, 10. November, um 19 Uhr tritt Elisabeth Lohninger mit dem "Walter Fischbacher Trio" auf.

Alles fing mit österreichischer Volksmusik an. Aber Elisabeth Lohningers leidenschaftliche Liebe zur Musik und ihr Drang zur Freiheit und Unabhängigkeit zogen sie nach New York und zum Jazz. Mit Konzerten in Jazz-Clubs, großen Hallen und auf Bühnen internationaler Jazzfestivals hat sie sich als kraftvolles Talent bewiesen.

Ihre lyrische Altstimme eignet sich bestens, um die vielfãltigen Farben und Schattierungen des Menschseins auszudrücken. Ihre jüngsten Alben "Soul Garden" und "Eleven Promises" sind Zeugnisse für ihren abenteuerfreudigen Geist und ihre tiefe Liebe zum Lied. Sie hebt ab, bricht ihr Herz in tausend Stücke, zieht die Zuhörer in ihren Bann - eine Aufforderung, ein Leben zu führen, das authentisch ist, das der Liebe freien Lauf lãsst.

Fans und Presse sind sich einig über ihren Status als "Vokalakrobatin" mit einer "facettenreichen Stimme". Sie "verzaubert das Publikum, zieht es mit ihrem unglaublichen Tonumfang und ihren Geschichten zwischen den Liedern in ihren Bann". Ihre Musik lässt sich, obwohl sie im Jazz verwurzelt ist, nicht kategorisieren. Der Musikstil dient dem Song. Und ihre Songs gehen tief. Für Elisabeth, ist das das Einzige, worum es in Wahrheit geht.

Das "Walter Fischbacher Trio" war 2018 schon einmal mit Audrey Martells am Putzenstein vor vollem Haus zu Gast.

Tickets gibt es online unter okticket.de. red