Im Wiesenttaler Gemeindeteil Engelhardsberg feierten Konrad und Reta Sponsel goldene Hochzeit.
Der Jubelbräutigam ist geborener Engelhadsberger, die Jubelbraut stammt aus Hundshaupten und hieß früher Nützel. Beim Ostertanz haben sie sich näher kennengelernt.
Zum Jubelfest gratulierte neben zwei Söhnen und zwei Enkeln auch Wiesenttals Bürgermeister Helmut Taut (FW).
In der Klaussteinkapelle wurde vor 50 Jahren geheiratet. Deshalb fand auch im Hochzeitskirchlein eine Jubiläumsandacht mit Dekan i. R. Johannes Rau statt. Konrad Sponsel ist gelernter Mechaniker und arbeitete 49 Jahre bei der Firma Geiger in Rüssenbach. Auch im Vereinsleben seines Heimatdorfes ist er sehr engagiert. So bekleidet er seit annähernd der Gründung der Ortsgruppe des Fränkische-Schweiz-Vereins vor 50 Jahren das Amt des Schatzmeisters. Sein Hobby ist das Fotografieren. Seine Ehefrau Reta sang bis zur Auflösung im gemischten Chor und verwaltete dort ebenfalls die Kasse. Ihre gemeinsame Liebe gilt dem großen Rosengarten. hl