Die Kontaktstelle "Selbsthilfe" stellte in der Sitzung des Sozialsenats am Mittwoch ihren Jahresbericht vor. Momentan existieren 132 Selbsthilfegruppen im Coburger Raum, die, ebenso wie Ratsuchende und Betroffene, die eine Gruppe gründen möchten, von der Kontaktstelle koordiniert und betreut werden. Die Selbsthilfegruppen im Coburger Raum überaltern: Die stärksten Gruppen sind die 51- bis 71-Jährigen und die 71- bis 80-Jährigen. Deshalb wird in Zukunft das Thema Nachfolge stärker in den Blickpunkt rücken. nau