Ehe- und Familienseelsorger Bernd Keller lädt alle Brautpaare im Landkreis, die auf Grund der Corona-Situation noch nicht heiraten konnten, zu einem Segensritual ein. Ebenso sind Liebespaare und Ehepaare dazu eingeladen sich an der Kolpingkapelle auf dem Weg der Besinnung für den Alltag segnen zu lassen. Die Paare treffen sich am Samstag, 3. Oktober.

Die kleine Feier unter anderem mit dem Lied "Der Herr segne uns" (Gebetshaus Augsburg/YouTube) will Stärkung und Inspiration schenken. Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Bildungsstätte "Heiligenhof" (Alte Euerdorfer Straße 1).

Gemeinsam wird dann in entsprechendem Abstand jeweils als Paar der gemeinsame Gang zur Kolpingkapelle unternommen.

Segensritual um 18.30 Uhr

Etwa um 18.30 Uhr beginnt dann das Segensritual angesichts der Weite des Ortes, den die kleine Kapelle der Kolpingsfamilie mit dem Blick auf die Stadt vermittelt. Zur Einstimmung empfiehlt der Eheseelsorger das Segenslied des Gebetshauses in YouTube oder anderen Kanälen anzuhören.

Wenn von Paaren vorab Fragen sind, können diese gerne mit Bernd Keller direkt besprochen werden unter: bernd.keller@bistum-wuerzburg.de oder Tel.: 0971/724 693 10. Als weitere Einstimmung und Ermutigung auf dem Beziehungsweg sind zudem die kleinen Trailer in YouTube von den einzelnen Stationen des Weges der Besinnung in Garitz besonders zu empfehlen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für den Beziehungsalltag empfiehlt Bernd Keller sich zudem die App "Ehepost" herunter zu laden. red