Von Mai bis August schwitzten 60 Sportler bei der ersten Summerchallenge des TSV Lonnerstadt. Die Idee dazu entstand während des Lockdowns im Frühjahr. Da im Verein keinerlei Sport angeboten werden durfte, rief man die Mitglieder auf Social-Media-Plattformen auf, selbst Sport zu treiben und die Ergebnisse per Smartphone zu übermitteln. Für Laufen, Walken, Radfahren (später kam noch Schwimmen hinzu) gab es verschiedene Punkte. Alle vollen 50 Punkte konnte man sich über eine Freibiermaß (oder Ähnliches) freuen. Für den Sieger gab es zudem ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft beim Sportverein. Am Ende souverän gewann Belinda Krafka (31 Liter, TSV Laufgruppe) vor Roland Lange (24 Liter, TSV Laufgruppe) und Vincent Albrecht (22 Liter, A-Jugend).

Auf satte 20 400 Kilometer brachten es die Teilnehmer am Ende. Auch beim Freibier kam eine stattliche Menge zusammen. 276 Liter wurden "ersportelt". Diese Summe wurde vom TSV kurzerhand in Euro umgewandelt, aufgerundet und an die evangelische Kindertagesstätte in Lonnerstadt gespendet. red