Ein Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten und einer leichtverletzten Person hat sich am Freitag gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2281 bei Maßbach ereignet, wie die Bad Kissinger Polizei in ihrer Presseinformation mitteilte.

Ein 32-jähriger Autofahrer war auf der Kreisstraße KG 47 von Poppenlauer kommend unterwegs und wollte an der Einmündung zur Staatsstraße ST 2281 nach links in Richtung Maßbach abbiegen. Dort übersah er einen von Maßbach kommenden vorfahrtsberechtigten Wagen, so die Polizei weiter. Der 35-Jährige bremste noch stark ab, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und rammte den abbiegenden Pkw seitlich. Das Auto wurde daraufhin von der Straße in den Graben geschleudert.

Nachdem der 32-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, musste ihn die Feuerwehr bergen und nach erfolgter Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Schweinfurter Krankenhaus fliegen. Der 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Sein zweijähriger Sohn, der ebenfalls im Fahrzeug gesessen hatte, wurde zur vorsorglichen Untersuchung mit in die Klinik gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von etwa 20 000 Euro. Sie mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Neben einem Rettungshubschrauber, einem Notarzt und vier Krankenwagen waren die Freiwilligen Feuerwehren Maßbach, Poppenlauer und Oerlenbach mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort. pol