Schumacher Packaging, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe, hat die Betriebsjubiläen von 75 Männern und Frauen gefeiert. Beim traditionellen Festakt in Grub am Forst ehrte die Unternehmensleitung Jubilare aus den Werken Ebersdorf und Sonneberg. "Der tatkräftige Einsatz und die Loyalität unserer Beschäftigten tragen wesentlich zu unserem Unternehmenserfolg bei", sagte Geschäftsführer Björn Schumacher anlässlich der Feier. "Wir freuen uns darum sehr, wenn uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zehn, 20 Jahre und länger die Treue halten. Dafür möchten wir ihnen von Herzen danken."

Die Unternehmensleitung legt einer Pressemitteilung zufolge großen Wert darauf, das Engagement und die Zuverlässigkeit der langjährig Beschäftigten zu würdigen. Einige von ihnen setzen sich sogar schon seit vier Jahrzehnten für Schumacher Packaging ein: 2019 feiern vier Mitarbeiter ihr 40. Betriebsjubiläum. Dazu zählen Semun Capan, Maschinenführer Inliner, Volkmar Carl, Beauftragter für die Wellpappenanlage, und Hartmut Wolf, Mitarbeiter im Versand und viele Jahre lang Schichtführer. Zu den Jubilaren mit der längsten Betriebszugehörigkeit gehört auch Erich Nagel. Er hatte direkt nach seinem Eintritt vor 40 Jahren die Leitung der Produktion in Ebersdorf übernommen. Seitdem leistete er nicht nur im Stammwerk hervorragende Arbeit, sondern auch bei der Expansion der Schumacher Packaging Gruppe: Mit seiner immensen Erfahrung und seinem technischen Know-how zählte er zu den wichtigsten Beratern. 2013 übergab er die Produktionsleitung im Werk Ebersdorf an seinen Sohn Tilo Nagel, dem er heute unterstützend zur Seite steht. Seit inzwischen 35 Jahren halten Idris Suzan, Schichtführer Wellpappenanlage, und Helmut Zapf, Maschinenführer Inliner, dem Unternehmen die Treue.

Schumacher Packaging gratuliert zum 30. Betriebsjubiläum: Mustafa Altundal, Schiebewagenfahrer WPA; Jürgen Blaschek, Maschinenführer Inliner; Zeycan Demirezen, Mitarbeiterin konstruktive Abteilung; Gholamreza Heidari, Maschinenführer Inliner; Necmeddin Kilic, Mitarbeiter Taper/Handheftung; Turabi Kilic, Maschinenführer Stanze; Peter Leber, Betriebselektriker; Jürgen Nägele, Qualitätswesen (Werk Bielefeld); Regina Polowyi, Leitung Präsentabteilung (Werk Bielefeld); zum 25. Betriebsjubiläum: Arife Ataseven; Mitarbeiterin Taper/Handheftung; Bernd Aumüller, Mitarbeiter Versand; Sevket Basal, Maschinenführer Faltkleber; Jaroslaw Dabrowski, Staplerfahrer; Hatice Demirezen, Mitarbeiterin Taper/Handheftung; Steffen Eichhorn, Mitarbeiter Rasterwalzenreinigung; Roland Fischer, Maschinenführer Stanze; Daniel Friese, Mitarbeiter Umreifung HRL/MBL; Heiko Heinlein, Berufskraftfahrer; Abdullah Karakilic, Mitarbeiter Presse; Yunus Kont, Maschinenführer Faltkleber; Uwe Lehmann, Betriebsschlosser; Stefan Müller, Mitarbeiter Versand; Thomas Preiss, Maschinenführer Inliner; Michael Rössler, Maschinenführer Vordruck; Jens-Peter Scholz, Schichtführer Versand; Bernd Sommer, Maschinenführer Stanze; Hartmut Städtler, Mitarbeiter Werkzeugbau; Bernd Teig, Berufskraftfahrer; Mehmet Tuerken, Maschinenführer Faltkleber.

Elf Mitarbeiter verabschiedet Schumacher Packaging in diesem Jahr in den Ruhestand: Nach mehr als 18 Jahren verabschiedet die Unternehmensleitung Norfried Hager, Bereichsleiter der Qualitätssicherung, und dankt ihm für seine hervorragende Leistung. Der Diplom-Ingenieur baute zunächst im Werk Ebersdorf ein Qualitätsmanagementsystem auf, führte es dann erfolgreich in allen anderen Schumacher-Werken ein und entwickelte es kontinuierlich weiter. Ebenfalls in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedete das Unternehmen Aydin Demirezen und Hans Gesslein. Demirezen war 42 Jahre und Gesslein 41 Jahre lang bei Schumacher tätig. Außerdem dürfen sich in Ebersdorf Rudolf Guenther, Franz Kroner, Johannes Krumm, Hannelore Pechthold, Johann Spieß, Lilli Spieß und Renate Stegner auf den Ruhestand freuen - ebenso wie Martin Rebhan aus dem Werk Sonneberg. red