Die Schüler der Klasse 6 a in Strullendorf wollten zusammen mit ihrer Lehrerin Judith Wolf in der Adventszeit nicht nur nehmen, sondern auch etwas geben. Dazu hat man dann ganz demokratisch das Bamberger Tierheim ausgesucht. Die Kinder haben Kontakt aufgenommen und erfragt, was dringend benötigt wird. Eine entsprechende Liste wurde erstellt und dann konnte einiges an dringend gebrauchten Materialien zusammengetragen werden. Von Futterspenden bis hin zu Katzenspielzeug ist dann eine ganze Menge zusammengekommen. Kurz vor dem Lockdown überreichten sie die Spenden an Jürgen Horn, den Vorsitzenden des Bamberger Tierschutzvereins, der sich sehr über das Engagement der Klasse freute. Er lud alle zu einem Besuch ins Tierheim nach Bamberg ein, wenn es wieder möglich ist. asp