Das virtuose Saitenduo Rudi Zapf & Ingrid Westermeier ist am 7. April um 17 Uhr in der Alten Vogtei bei den Kultursonntagen zu hören. Das Duo tritt seit 35 Jahren in vielen Konzertsälen der Welt auf. Was man hört und sieht, ist pure Lebensfreude gemischt mit instrumentaler Virtuosität, moderiert mit Wortwitz und Charme. Wer dabei immer noch an Bauernstuben, Adventsmusik, Hoargarten oder Stubnmusi denkt, wird sein musikalisches Wunder erleben. Rudi Zapf, Bayerns Klöppelvirtuose Nr. 1 (AZ-München), wirbelt mit bis zu 666 Anschlägen pro Minute über sein Pedal-Hackbrett, das er ab und an mit dem Vibrandoneon vertauscht. Im Duo mit Ingrid Westermeier an der Gitarre spielt er Musik aus Irland, Finnland, Russland, Italien, Frankreich oder Spanien. Aber auch Abstecher nach Südamerika zu brasilianischem Choro und Samba oder argentinischem Tango und Milonga finden sich ebenso im Programm wie osteuropäische Klezmerklänge und Werke klassischer Meister. Karten gibt's im Büromarkt Schulze in Burgkunstadt, der Tourist-Info in Lichtenfels, der Kulturgemeinde Burgkunstadt 09572/3246 oder www.baur-stiftung.de. red