Vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems hat der 61-jährige Fahrer eines Nissan Qashqai das Bewusstsein verloren und kam am Montag gegen 17 Uhr auf der Carl-Brand-Straße in der Nähe des Einkaufsmarktes auf die Gegenfahrbahn. Sein Fahrzeug kollidierte mit einem Elektrofahrzeug, einem Renault Zoe, der von einem 41-jährigen Familienvater gesteuert wurde. Im Renault befand sich auch der sechsjährige Sohn. Auch ein Rettungshubschrauber wurde neben vier Rettungsfahrzeugen und zwei Notärzten sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst zur Unfallstelle gerufen. Weiterhin waren über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Untersiemau, Grub am Forst, Ahorn und Niederfüllbach vor Ort. Der 61-Jährige musste reanimiert werden, das Kind wurde schwer verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 36 000 Euro geschätzt - Totalschaden. mst/Foto: Michael Stelzner