Zu ihrer Jahreshauptversammlung luden die Radfahrfreunde Kleinbuchfeld-Schnaid-Rothensand ein. Helmut Kupfer blickte zunächst auf die erfolgreiche Radfahrsaison 2017 mit Zahlen und Bildern zurück. Auf dem Tourenprogramm standen drei Eintagesradtouren - zum Staffelberg, zum Baumwipfelpfad und in das Wiesenttal - sowie eine Dreitagesradtour durch das Pegnitzal in die Oberpfalz. Höhepunkt der vergangenen Radfahrsaison war die achttägige Radtour mit 15 Teilnehmern auf der Via Claudia Augusta von Königsbrunn bei Augsburg bis zum Gardasee. Bei diesen fünf Radtouren legten 41 Teilnehmer 17 260 Kilometer zurück. Bei den 25 wöchentlichen Feierabendradtouren radelten im Durchschnitt zwölf Radfahrfreunde 7958 Kilometer, so dass als Jahresleistung insgesamt 25 218 Kilometer gefahren wurden.
An zahlreichen Aktivitäten nahmen die Fahrradfreunde wieder teil. So auch an der bundesweiten Aktion "Stadtradeln": Mit 11 018 geradelten Kilometern belegte man den zweiten Platz für den Landkreis Bamberg. Als Team mit den meisten Teilnehmern errang man mit 41 beteiligten Radfahrern den ersten Platz.
In der Kategorie der Teilnehmer mit den meist gefahrenen Kilometern und Radtouren war Margarete Kupfer mit 1556 Kilometern (26 Touren) die Beste. Spannend wurde es dann, als die 20 Radfahrabsteiger und Radfahraufsteiger präsentiert wurden. Zum Radfahrfreund 2017 wurde schließlich Sabine Söhnlein aus Seigendorf mit einer Urkunde und einem Geschenkgutschein prämiert. Platz 2 ging an Norbert Schwarzmann und Platz 3 an Josefine Bauernschmitt.
Helmut Kupfer bedankte sich bei allen Radfahrfreunden für die rege Teilnahme an den Veranstaltungen und überreichte Präsente. Ihm selbst wurde für seinen unermüdlichen Einsatz, der Durchführung und Organisation der Touren von seinen Radfahrfreunden gedankt und ein Geschenkkorb überreicht.
Im zweiten Teil des Abends erfolgte eine Termin- und Radtourenvorausschau für die kommende Radfahrsaison 2018, die dann Ende März wieder beginnt. So stehen wieder interessante Radtouren durch reizvolle Landschaften auf dem Jahresterminplan. Für 2019 ist bereits eine Fünf-Tagesradtour auf dem Bodensee-Radweg sowie in das Weinparadies Franken nach Hüttenheim fest eingeplant. Auch eine mehrtägige Tour auf dem Werra-Radweg wurde vorgeschlagen.
Neue Radfahrinteressierte sind jederzeit willkommen. Informationen und Anmeldung, die genauen Termine sowie die detaillierten Tourenbeschreibungen findet man auf der Homepage der Radfahrfreunde unter www.radfahrfreunde-online.de oder bei Helmut Kupfer, Telefon 09543/3996. red