Walter Rabe steht für weitere drei Jahre an der Spitze des VdK Mainleus, des größten Ortsverbands im Landkreis. Der verdiente Funktionär wollte sich zurückziehen, doch niemand erklärte sich bereit, seine Nachfolge anzutreten. Im Mittelpunkt der Hauptversammlung im "Fränkischen Hof" standen zahlreiche Ehrungen.
Der stellvertretende VdK-Kreisvorsitzende Marc Benker bezeichnete Rabe auch als eine tragende Säule des Kreisverbands. Loyalität, Mitmenschlichkeit und unbedingter Einsatzwillen zeichneten ihn besonders aus. 1996 habe er den Ortsverband Mainleus mit damals 197 Mitgliedern übernommen, heute gehörten ihm 650 Männer und Frauen an. Der Kreisverband, so Benker, zähle 8382 Mitglieder. Der Beratungsbedarf in sozialen Fragen sei enorm. Für 20 Jahre Mitarbeit ehrte Benker noch Walter Rabe, Margitta Hühnlein und Helga Lindner.
Walter Rabe zeigte in seinem Jahresrückblick viele Aktivitäten auf. Dazu gehörten die Muttertagsfeier, ein Ausflug in das Erzgebirge, die Sammlung "Helft Wunden heilen" mit einem stolzen Sammelergebnis von 1099 Euro und die Weihnachtsfeier.
Es folgten die Berichte von Kassier Hans-Joachim Ködel und Betreuerin Helga Lindner. Als nächste Termine kündigte Walter Rabe die Muttertagsfeier am 13. Mai und den Tagesausflug nach Saalfeld am 15. Juli an.
Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Walter Rabe, Zweiter Vorsitzender Hans-Joachim Ködel, Schriftführer Robert Kuchareschen, Kassier Peter Hallex, Betreuerin Reinhilde Kuchareschen, Stellvertreterin Ilona Hallex, Beisitzer Helga Lindner, Ingrid Richter und Margitta Hühnlein. Werner Reißaus