Die Anspannung und Konzentration der Teilnehmer der Leistungsprüfung der Diebacher Feuerwehr war fast greifbar. Auch wenn die Aufgaben oft einstudiert worden sind und jeder Griff gesessen hat, vom Mastwurf anknoten bis zum schnellen Schlauchverlegen, ist es während der Leistungsabnahme noch einmal etwas anderes. Neben Schnelligkeit ist auch das sichere Anlegen von Knoten und Stichen und das gute Zusammenspiel der Kameraden für den Ernstfall wichtig. Unter den prüfenden Blicken zahlreicher Zuschauer und der Schiedsrichter Jürgen Sachs, Kreisbrandmeister Oliver Lukaschewitsch und Kreisbrandmeister Klaus Kippes konnten 20 Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Diebach mit Erfolg die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" in verschiedenen Stufen ablegen. Die Vorbereitung auf die Prüfung erfolgte an sieben Übungsabenden, die von Dominik Ebert, Dieter Ebert, Martin Hauk, stellvertretendem Kommandant Tobias Fischer und Kommandant Florian Ziegler geleitet wurden. Im Anschluss an die Prüfung waren alle zum Essen eingeladen, das Michael Lutz, Dieter Ebert, Peter Brell und Marco Gensler vor- und zubereitet hatten. Test: Florian Ziegler/Foto: Dieter Ebert