Die unterfränkische Polizei rechnet an Ostern mit erhöhtem Besucheraufkommen an Ausflugsorten im gesamten Regierungsbezirk. Bei allem Verständnis für all diejenigen, die das Frühlingswetter genießen wollen, werde dringend um Einhaltung der Corona-Vorschriften gebeten, schreibt das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Mitteilung. Die Polizei werde verstärkt im Einsatz sein und Kontrollen durchführen. Ausflüge an Feiertagen bei schönem Wetter gehen oft mit Menschenansammlungen an öffentlichen Plätzen, Flüssen und Seen einher, was zwangsläufig mit einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden ist. Die Polizei bittet darum, stattdessen wohnortnahe Ausflugsziele zu wählen. Die Polizei werde über Ostern verstärkt an beliebten Ausflugszielen im Einsatz sein. Im Fokus der Kontrollen stehen die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen, der Maskenpflicht, insbesondere im Bereich des ÖPNV und auf ausgewiesenen öffentlichen Plätzen, sowie das Alkoholverbot auf ausgewiesenen öffentlichen Plätzen. In privaten Wohnungen hingegen werden keine routinemäßigen Polizeikontrollen stattfinden. Die Polizei bittet aber gerade dort um strikte Einhaltung der Corona-Regeln und eine Reduzierung der Kontakte auf das notwendigste Minimum. pol