Nachdem die Sparkasse Coburg-Lichtenfels bereits vor drei Jahren der Caritas-Sozialstation Lichtenfels ein Fahrzeug zur Verfügung stellte, konnte sich Kerstin Rehe, Einsatzleiterin der Sozialstation, erneut über die Spende eines Autos freuen, das sie auf dem Schlossberg am Haus der kirchlichen Dienste entgegennehmen durfte. Der Opel Adam im Wert von 12 500 Euro soll in der ambulanten Krankenpflege für die Fahrten der Mitarbeiter zu den Patienten genutzt werden. Der Sparkassendirektor Roland Vogel, der in Begleitung von Walter Partheymüller und Stefan Schneyer erschien, hob hervor, dass das Auto aus dem Reinertrag des PS-Sparens finanziert werde, in dem ein sozialer Anteil enthalten sei. Foto: Alfred Thieret