Jedes Kind hat Anspruch auf Unterstützung durch seine Eltern, bis es eine Ausbildung abgeschlossen hat und auf eigenen Beinen stehen kann. Nach Trennung und Scheidung müssen die Eltern Unterhalt meist gemäß der Düsseldorfer Tabelle aufbringen, es sei denn sie vereinbaren etwas anderes. Beim Kindesunterhalt für minderjährige Kinder gilt: einer betreut, einer bezahlt. Seit Anfang des Jahres wurde der Kindesunterhalt um 6,4 Prozent erhöht. Auch das Kindergeld wurde angehoben. Entsprechend haben sich auch die Zahlbeträge verändert.

Zum Thema "Trennung - Scheidung - Kindesunterhalt - Düsseldorfer Tabelle - Selbstbehalte - neueste Rechtsprechung" bietet der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht eine Online-Veranstaltung am Mittwoch, 24. März, um 19 Uhr an. Eine Anmeldung per Mail ist erforderlich unter j.linsler@isuv.de. Die Teilnehmer erhalten dann einen Link und gelangen darüber zum Vortrag. Infos gibt es unter http://www.isuv.de sek