Mindestens 15 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag, als ein 83 Jahre alter Mann von der Kreisstraße CO 4 bei Wiesenfeld auf die Staatsstraße einfuhr und einer Frau in ihrem Skoda die Vorfahrt nahm. Durch den Anstoß schleuderte die Fahrerin mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem weiteren Auto. Das berichtet die Polizei Coburg.

Kurz vor 14.45 Uhr war der Senior von Wiesenfeld kommend auf der Kreisstraße unterwegs und wollte an der Kreuzung die Staatsstraße 2205 geradeaus überqueren. Dabei verkannte der 83-Jährige die Verkehrssituation, fuhr in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit dem auf der Staatsstraße in Richtung Coburg fahrenden Skoda der 64 Jahre alten Frau.

Durch den Anstoß schleuderte der Skoda in den Gegenverkehr und prallte gegen einen entgegenkommenden Audi A3 einer 31-Jährigen.

An sämtlichen Unfallautos entstanden zum Teil erhebliche Deformierungen. Sowohl der Skoda als auch der Audi mussten aufgrund ihrer Schäden abgeschleppt werden. Zum Glück gab es bei dem Unfall nur Blechschäden zu beklagen. Diese summieren sich jedoch auf gut 15 000 Euro. red