Der CSU-Ortsverband Kasendorf ist nun unter neuer Führung. Bürgermeister Norbert Groß hat den Vorsitz im Ortsverband von Katharina Müller-Sanke übernommen. Sie schied aus dem Vorstand auf eigenen Wunsch aus.

Groß' Stellvertreter im Ortsverband sind Roland Hübner aus Krumme Fohre, der auch bisher stellvertretender Vorsitzender war, sowie Gerhard Barth aus Döllnitz. Das Amt des Schriftführers übernimmt Falk Taubmann von Maximilian Krüger. Romy Wiesner wurde im Amt des Kassier bestätigt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnten auch Mitglieder für ihre langjährige Mitarbeit geehrt werden. Klaus Gumpl, Dietmar Frankenberger und Arthur Berg sind jeweils 25 Jahre in der CSU aktiv. Roland Hübner wurde für 20 Jahre und Ortrud Gumpl für zehn Jahre im Verband ausgezeichnet. Helmut Dörnhöfer, Elisabeth Pohl und Gerhard Friedlein erhalten ihre Ehrungen im Nachgang.

Der neue Vorsitzende Norbert Groß dankte den Mitgliedern für ihr Vertrauen. Gemeinsam gelte es, auch weiterhin an einem Strang zu ziehen. Er pflege eine gute Beziehung auch zu den heimischen Abgeordneten und zeigte sich zuversichtlich, dass die kommenden Aufgaben, wie die Umgestaltung des Areals "Goldener Anker", das "Schwarze Ross", die Ortsdurchfahrt Döllnitz und eine neue Apotheke für Kasendorf, gemeinschaftlich gut vorangebracht werden könnten. red