Noch bis Jahresende haben die Bamberger die Möglichkeit, ihren Führerschein gegen ein Jahresticket für den Busverkehr im Stadtgebiet zu tauschen. "Bis heute haben 400 Bürger dieses Angebot genutzt und fahren nun zwölf Monate kostenlos Bus", freut sich Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp in einer Pressemitteilung über die erfolgreiche Aktion der Stadt Bamberg in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken.

"Jeder, der mit Erstwohnsitz in Bamberg gemeldet ist, kann mitmachen", betont der Referent für Mobilität. Für den Führerschein bekommt man ein Jahresticket der Bamberger Einkaufskarte, die Montag bis Freitag ab 9 Uhr und an Wochenenden sowie Feiertagen ganztags im gesamten Stadtgebiet gültig ist. Wer eine andere Jahreskarte möchte, kann den Differenzbetrag hinzuzahlen. Wer bereits ein Abo bei den Stadtwerken Bamberg hat, kann dieses fristlos und ohne Nachberechnung kündigen.

Werbung für den ÖPNV

Das Angebot des kostenlosen Jahrestickets ist nur eine von vielen Maßnahmen, mit denen die Stadtwerke in diesem Jahr den Öffentlichen Personennahverkehr in Bamberg für die Kunden attraktiver machen will: Ob kostenloses Park-and-Ride, das verbundweite 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende oder zusätzliche Linienverbindungen mit elektrisch betriebenen Kleinbussen: Ziel ist es, den motorisierten Individualverkehr in der Innenstadt zu reduzieren und die Lebensqualität zu steigern. Zur konsequenten Luftreinhaltung trägt bei, dass die Stadtwerke keine neuen konventionell betriebenen Dieselbusse mehr kaufen werden, stattdessen auf die Hybrid- und ab 2021 auch im ÖPNV auf die Elektromobilität setzen.

Der Weg zum kostenlosen Jahresticket ist ganz einfach: 1. Nach Terminvereinbarung den Führerschein persönlich bei der Führerscheinstelle in der Moosstraße (Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8.45 bis 11.45 Uhr, Mittwoch zusätzlich 14 bis 16 Uhr) abgeben. Dazu auch den Personalausweis vorlegen. Man erhält eine schriftliche Bestätigung. Terminvereinbarung erfolgt unter Tel. 0951/87-2231.

2. Die Bestätigung vom Straßenverkehrsamt und den Personalausweis nach Terminvereinbarung im Servicezentrum der Stadtwerke im Rathaus am ZOB (Promenadestraße 2 a) vorlegen. Die Bamberger Einkaufskarte ist für eine Person gültig und übertragbar. red