stefan fössel Das Internet macht's möglich, dass jeder in breiter Öffentlichkeit über alles schimpfen kann. Der Nächste behauptet das komplette Gegenteil - und beide bekommen große Zustimmung. So wies kürzlich ein Bamberger bei Facebook voller Vorfreude auf eine Kirchweih hin. Woraufhin ihm gleich von zwei Kommentatoren mitgeteilt wurde, dass bei diesem Fest nicht viel los sei. Kurz darauf beklagten aber Anwohner, dass während der Kirchweih überall die Autos ständen und sie keinen Parkplatz mehr bekämen. Da es sich offensichtlich nicht um Karussellfahrzeuge handelte, scheint auf dem Fest dann doch mehr Andrang zu herrschen als von den Miesepetern behauptet.