Am Samstag, 2. März, startet als Höhepunkt der närrischen Zeit um 14 Uhr der Faschingsumzug in Rattelsdorf. Ziel der Organisatoren des Ortskulturings ist es, dass der Gaudiwurm in jedem Jahr größer und attraktiver wird. Die Aufstellung des Faschingsumzuges beginnt bereits um 13.30 Uhr in der Joseph-Babo-Straße (Jahnstraße). Der Zug wird angeführt vom gemeindlichen Faschingswagen. Von oben haben Pfarrer, Bürgermeister, Marktgemeinderäte und die Verantwortlichen des Ortskulturrings den besten Überblick über das närrische Treiben. Faschingswagen und Fußgruppen schließen sich an. Für Stimmung sorgen die "Itzgrunder Musikanten" mit ihrem Dirigenten Stefan Pechmann. Die Freiwillige Feuerwehr kümmert sich um Absperrungen und Sicherheit.

After-Faschings-Party

Während des Faschingsumzuges gibt es am Marktplatz Getränke, serviert vom Sankt Michaelsverein. Der Faschingsumzug endet nach der Fahrt durch die Straßen am Festplatz. Hier lädt "Nagelbrett Nazareth" zur After-Faschings-Party im beheizten Festzelt ein. Höhepunkt für die Kleinen ist der sich anschließende Kinderfasching im Sportheim der Sportvereinigung.

Beliebt ist der Weiberfasching, veranstaltet vom Rattelsdorfer Foßenachtstammtisch. Er findet bereits am morgigen Donnerstag im Sportheim der SpVgg statt. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Ab 24 Uhr sind auch Männer bei dieser Veranstaltung zugelassen. nr