"Im Zuge der Corona-Krise waren und sind auch wir beim Verein ,Musik verbindet‘ mit einer gänzlich anderen Situation und neuen Bedingungen konfrontiert, als wir es gewohnt sind", erklärt Alois Roth vom Vorstand des Vereins "Musik verbindet! Das Benefizprojekt Kulmbach". Da man im vergangenen Jahr keine Konzerte abhalten konnte, habe man zahlreiche andere Aktionen gestartet. So habe der Verein am 3. Oktober 2020 anlässlich des 30. Jahrestags der Deutschen Einheit mit Jugendlichen aus einem vereinten Deutschland ein Videoprojekt an der Burgruine Nordeck realisiert. Das Video, das dabei entstanden ist, sei unter die Top-Ten beim Wettbewerb "BR-Klassik sucht den mit Abstand besten Chor Bayerns" in der Kategorie "Mit Abstand bestes Musikvideo" gewählt worden und habe den Wettbewerb für sich entscheiden können. Der Wettbewerb sei an Chöre gerichtet, die trotz des Lockdowns und der derzeitigen Situation aktiv und kreativ sind.

Große Konkurrenz: 171 Einsendungen

"Weil die Chorszene seit Monaten nicht verstummt. Weil sie trotz Lockdown unglaublich kreative und witzige Videos und Konzerte produziert hat. Weil wir von BR-Klassik gemeinsam mit dem BR-Chor finden, dass das eine Auszeichnung wert ist - deswegen suchen wir den ,mit Abstand besten Chor Bayerns‘." So umreißt BR-Klassik die Intention des Wettbewerbs.

Aus 171 Einsendungen stand das Video des Kulmbacher Vereins "Musik verbindet" nun unter den letzten Zehn. Die Vorauswahl aus allen Einsendungen geschah durch eine Jury aus Vertretern des Bayerischen Musikrates, des BR-Chores und von BR-Klassik. Der Gewinner des Wettbewerbs wurde nun durch ein Online-Voting vom 7. bis 13. März ermittelt. Diejenigen Chöre, die am Ende die meisten Stimmen bekamen, können sich auf tolle Preise freuen: eine Studioproduktion im BR-Funkhaus, eine Chorprobe mit dem Leiter des BR-Chores, Howard Arman, ein professionelles Fotoshooting und ein Musikvideo. Zudem vergeben BR-Klassik und der BR-Chor Sonderpreise für besonders bemerkenswerte Einsendungen.

"Wir von ,Musik verbindet‘ freuen uns riesig über den ersten Platz des Wettbewerbs und sind stolz darauf, dass seither knapp eine halbe Million Menschen unser Musikvideo und damit unsere Botschaft von Einheit, Freiheit und der Sehnsucht unserer Generation gesehen hat", erläutert Alois Roth.

Weitere Informationen zum Wettbewerb "BR-Klassik sucht den mit Abstand besten Chor Bayerns" gibt es auf www.br-Klassik.de/choraktion und weitere Infos über den Verein "Musik verbindet! Das Benefizprojekt Kulmbach e. V." auf www.benefizprojekt-kulmbach.de.

Heute ist die Preisverleihung

Alle Gewinner der Chor-Aktion von BR-Klassik, bei der die kreativsten Lockdown-Videos und Konzertproduktionen unter Corona-Bedingungen gesucht wurden, stehen jetzt fest.

In drei Kategorien waren alle Chöre in Bayern aufgerufen, sich vom 1. bis 22. Februar bei BR-Klassik zu bewerben: für das mit Abstand beste Livekonzert, das mit Abstand beste Musikvideo und das mit Abstand beste Digitalprojekt. Das konnte ein im Sommer speziell aufbereitetes Konzert sein, ein im Winter produziertes Musikvideo oder eine Aktion des Chores im Frühling letzten Jahres. Die Einsendungen dokumentieren die große Vielfalt der bayerischen Chorszene. Aus den Bewerbungen ermittelte eine Jury jeweils zehn Finalisten, ab 28. Februar stand jede Woche eine Kategorie online zur Abstimmung.

Die Hauptpreise vergibt die Jury unter den Gewinnern des Publikumsvotings. BR-Klassik überträgt die Siegerehrung mit den besten Einsendungen sowie allen Preisträgern am heutigen Samstag ab 13.05 Uhr im Videostream auf br-Klassik.de/choraktion, auf Facebook und sowie zeitgleich in der Radiosondersendung "Cantabile".

In weiteren Sendungen zu hören

Weitere Sendungen zur BR-Klassik-Choraktion laufen im BR-Fernsehen ("Frankenschau", Sonntag, 28. März, 17.45 Uhr) sowie auf Bayern 2 ("Musik für Bayern", sonntags ab 19.30 Uhr, am 28. März mit Höhepunkten von der Preisverleihung, am 18. April mit den Preisträgern aus Nordbayern und am 25. April mit den Preisträgern aus Südbayern). Die Aktion wurde unterstützt vom Bayerischen Sängerbund, vom Chorverband Bayerisch-Schwaben, vom Fränkischen Sängerbund, vom Maintal-Sängerbund, vom Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen und vom Bayerischen Musikrat. red