Arkadius Guzy

Die Stadtwerke erweitern den Saunabereich des Saaletalbads um einen Ruheraum. Ein separates, kleines Nebengebäude, das in Fertigbauweise auf der Liegewiese entsteht, soll 20 Gästen Platz bieten. Damit reagieren die Stadtwerke auf die Kundenwünsche.
Die Sauna ist gut besucht, bestätigt die Geschäftsführerin der Stadtwerke, Anja Binder. Der bisherige Ruhebereich in der Nähe der Schwimmbad-Gastronomie reicht nicht mehr aus. Im neuen Nebengebäude finden Saunagäste auch die Abgeschiedenheit, die sie suchen. Für den Ruheraum investieren die Stadtwerke laut Binder rund 200 000 Euro. Die Arbeiten sollen in dieser Woche beginnen. Sie finden während des laufenden Betriebs statt. Die Fertigstellung ist für Oktober geplant - rechtzeitig zu Beginn der herbstlichen Saunasaison.
Überlegungen, den Ruhebereich zu erweitern, gibt es schon länger. Der Fertigbau bietet den Stadtwerken eine einfache umzusetzende Lösung. Lediglich eine Bodenplatte muss gegossen werden, bevor das Gebäude angeliefert und aufgestellt werden kann. Eine Vergrößerung der Sauna selbst ist bisher nicht geplant. Die Sauna sei zwar voll, aber nicht überfüllt, erklärt Binder. Daher gebe es derzeit keinen Handlungsbedarf.