Aufgrund zweier vergessener Baguettes mussten die Erlanger Polizei sowie die Erlanger Feuerwehr am Dienstagabend in die Anton-Bruckner-Straße ausrücken. Ein 35-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses wollte in seinem Backofen zwei Baguettes zubereiten, vergaß diese jedoch darin. Hierdurch kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung, die sowohl die Wohnung als auch das gesamte Gebäude umfasste. Die Feuerwehr musste das Haus für längere Zeit maschinell belüften, die beiden Brote konnten nur noch total verkohlt geborgen werden. Verletzt wurde niemand. Den 35-Jährigen erwartet nun allerdings noch zusätzlich eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.