Nahezu durchgängig kann man seit wenigen Tagen mit dem Rad von Kulmbach nach Bischofsgrün fahren. Der Lückenschluss von der Streitmühlstraße bis zur Event-Arena der Frankenfarm wurde in dieser Woche offiziell durch das Staatliche Bauamt Bayreuth für die Radler und Fußgänger freigegeben.

Nur knapp 1,4 Kilometer muss der Radfahrer anschließend noch durch das Gewerbegebiet von Himmelkron fahren, um dann bei der Firma Mann + Hummel auf den Radweg nach Bad Berneck und weiter nach Bischofsgrün zu gelangen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch diese Radwege-Lücke noch geschlossen werden kann. Wie Baurat Philip Wagner bei der Übergabe im Beisein von Bürgermeister Gerhard Schneider (CSU) feststellte, konnte damit das Radwegenetz an Bundes- und Staatsstraßen um einen wichtigen Abschnitt von 1,25 km erweitert werden. Die Gesamtkosten der Maßnahme bezifferte Bereichsleiter Philip Wagner auf rund 600 000 Euro.

Bürgermeister Gerhard Schneider freute sich, dass der Lückenschluss entlang der B 303 fertig gestellt wurde: "Für mich ist es ein ganz wesentlicher Beitrag zum Thema Verkehrssicherheit. Wir haben oft gesehen, dass Familien mit Kindern auf der B 303 unterwegs waren. Das sollte damit endgültig der Vergangenheit angehören und der Radwegabschnitt schließt Himmelkron an das überörtliche Radwegenetz mit an. Von daher für uns ein doppelter Grund zur Freude." Rei.