Nach dem Unwetter Elvira im Mai diesen Jahres, das vor allem in West-Mittelfranken große Schäden anrichtete, war für die Lions Organisation klar, dass geholfen werden müsse, heißt es in einer Pressemitteilung des serviceclubs.
Der Lions Club Neustadt a. d. Aisch nahm spontan Kontakt mit der besonders betroffenen Gemeinde Obernzenn auf und sondierte mit Bürgermeister Heindel die Lage vor Ort. Schnell wurde eine gemeinschaftliche Aktion der Lionszonen Forchheim bis Rothenburg des Distrikts Bayern Nord von Zonenleiter Stefan Bieger (Lions Club Herzogenurach) ins Leben gerufen.
Die Mitglieer des Serviceclubs sammelten Geldspenden in Höhe von 61 000 Euro und auch Sachspenden im Gegenwert von rund 30 000 Euro in Form von hochwertigen, zum Teil fabrikneuen Möbeln.
Mit den Spenden werden besonders tragische Einzelschicksale in der Gemeinde unterstützt. red