Der „Fränkische Theatersommer“ gastiert am Donnerstag, 15. Juli, um 19 Uhr im Kurpark mit der Komödie „Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare “.

Eine Dichtung, die die Erde tanzen macht – kürzer und treffender lässt sich diese berühmte Komödie kaum charakterisieren, in der sich Liebespaare suchen, verlieren und wieder finden. Der Wald, von dem sie sich zunächst Zuflucht versprechen, verwandelt sich, wie ihre Gefühlswelt, in einen Irrgarten, in dem erotische Naturgeister Schabernack mit ihnen treiben, so dass die verliebten jungen Seelen bald nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht.

Einer Schar von Handwerkern, die zum Hochzeitsfest des Fürstenpaars ein Theaterstück einstudieren, ergeht es zum Vergnügen der Zuschauer nicht viel besser.

Erst als sich die Naturgeister wieder besänftigen und versöhnen, erfüllt sich ein dreifaches Hochzeitsglück, das jedes Seifenoper-Happy-End in den Schatten stellt. Die Inszenierung und Regie hat Jan Burdinski übernommen.

Die Veranstaltung findet nicht im Brückentheater, sondern im Kurpark unter freiem Himmel statt. Bei Regen entfällt die Vorstellung.

Eintrittskarten zum Preis von 23 Euro ( Abendkasse : 25 Euro, ermäßigt: 20 Euro) sowie für Kinder bis zwölf Jahre 7 Euro sind im Kur- und Tourismus-Service, Telefon 09573/33120, sowie im Kurhotel und beim „Fränkischen Theatersommer“ erhältlich. red