342 Covid-19-Infizierte gibt es derzeit in den einzelnen Kommunen im Landkreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am gestrigen Freitag laut Robert-Koch-Institut bei 178,2. „Auch weiterhin sind private Treffen mit Freunden und Familienangehörigen Hauptansteckungsursache im Landkreis Lichtenfels “, stellt Landrat Christian Meißner fest.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Lichtenfels bis gestern, 9.25 Uhr, insgesamt 3393 Infizierte registriert. Von den derzeit noch Infizierten haben 256 die britische Variante des Coronavirus, einer die südafrikanische Mutation.

72 Todesfälle

Von der Infektion genesen sind bislang 2980 Bürger. Gestorben sind 72 Personen.

Aktuell weisen die elf Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Lichtenfels folgende Zahlen an Covid-19-Erkrankten auf: Altenkunstadt 26, Bad Staffelstein 49, Burgkunstadt 36, Ebensfeld 17, Hochstadt 18, Lichtenfels 86, Marktgraitz fünf, Marktzeuln 37, Michelau 27, Redwitz 27, Weismain 14.

22 Schnelltestzentren in Betrieb

Mittlerweile sind im Landkreis 22 Schnelltestzentren zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet. Details dazu finden Sie auf der Interneteseite des Landkreises Lichtenfels unter „Schnelltestzentrum“ beziehungsweise „Aktuelles“. Der direkte Link lautet www.lkr-lif.de/schnelltest.

Wie alle 76 bayerischen Gesundheitsämter ist nun auch das Lichtenfelser Gesundheitsamt an die neu entwickelte Luca-App (https://app.luca-app.de) angebunden. Mit ihr können Gewerbetreibende, Vereine und Organisationen mittlerweile in ganz Bayern Kontaktdaten digital erheben und sicher an die Gesundheitsämter übermitteln. Weitere Informationen dazu gibt es auch unter www.stmd.bayern.de/themen/kontaktnachverfolgungs-app.

Bisher 34 194 Impfungen

Insgesamt 34 194 Impfungen wurden bis zum Donnerstag dieser Woche im Landkreis Lichtenfels vorgenommen. Rein statistisch haben 40,70 Prozent der Landkreisbevölkerung eine Erstimpfung und 10,51 Prozent eine Zweitimpfung erhalten. red