Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt am Dienstag, 9. März, um 19 Uhr zu einem Online-Vortrag ein. Kunsthistoriker Robert Schäfer referiert in "Neue Städte aus Ruinen " über Stadtplanung in Hochfranken in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wie kaum eine andere Region war das östliche Oberfranken durch Stadtbrände heimgesucht. Der Vortrag handelt vom Wiederaufbau nach weitgehenden Zerstörungen . Er betrachtet, welche städtebaulichen und gestalterischen Grundsätze etwa 1817 in Rehau, 1834 in Wunsiedel oder 1837 in Münchberg beachtet wurden. Der Vortrag ist kostenfrei und ohne Voranmeldung zugänglich. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage des CHW beim Termin angegeben unter http://www.chw-franken.de. Das Foto zeigt einen Straßenzug in Kirchenlamitz , das 1830 und 1836 von Großbränden betroffen war. Foto: p