Mehrere Ehrungen verdienter Mitglieder sind bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Trieb auf der Karolinenhöhe auf dem Programm gestanden.

Die Feuerwehr Trieb verfüge über ein starkes Team von 37 aktiven Feuerwehrleuten, davon zehn Frauen sowie zehn Atemschutzgeräteträger, stellte der Kommandant Christian Dippold fest.

Die Aktiven seien in vier Löschgruppen aufgeteilt, die im Jahr jeweils zwölf Übungen absolvieren. Hinzukommen würden mehrere Atemschutz- und Maschinistenübungen.

Benedikt Dippold hätten den Gruppenführer-Lehrgang an der Feuerwehrschule Regensburg und Josef Schratz legte die Leistungsprüfung in Bronze abgelegt. Die Trieber Feuerwehrleute seien gleich zu 22 Einsätzen ausgerückt.

Der Kommandant freute sich, dass er mehrere Feuerwehrkameraden aufgrund ihrer geleisteten Arbeit befördern durfte. So habe Nicole Dippold den Sprung aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst geschafft und wurde zur Feuerwehrfrau ernannt. Außerdem beförderte der Kommandant Pascal Will, Josef Schratz und Benedikt Dippold zu Oberfeuerwehrmännern und Christoph Kolb zum Löschmeister.

Bedingt durch die Corona-Pandemie fiel der Rückblick des Vorsitzenden Johann Schratz auf 2021 kurz aus. Lediglich das neue Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W der Trieber Feuerwehr konnte am 11. September eingeweiht werden. Zudem habe eine Abordnung des Vereins den offiziellen Teil des 100-jährigen Jubiläums des 1. FC Trieb besucht.

Schließlich ehrte der Vorsitzende treue Mitglieder. Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft bedankte er sich bei Jakob Scherer, Hermann Steinbach und Cornelia Zenk und für ihre 60-jährige Treue zeichnete er Gerhard Kastner und Josef Persak aus. Alfred Thieret