Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Marktgraitz war recht umfangreich. Kein Wunder, standen die Floriansjünger doch noch unter dem Eindruck der Feierlichkeiten der 150-Jahr-Feier. Auch die Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens für 25 Jahre im Dienst seitens des Landkreises stand auf der Agenda.

Der Vorsitzende der Marktgraitzer Wehr und gleichzeitig auch Dritter Bürgermeister Michael Beier begrüßte zu Beginn den stellvertretenden Landrat Helmut Fischer , den neuen Kreisbrandinspektor Oliver Schardt, Kreisbrandmeister Tobias Winterbauer sowie weitere 53 Versammlungsteilnehmer. Insgesamt hat die Feuerwehr als Verein 200 Mitglieder.

Helmut Fischer drückte in seiner Ansprache sein Unverständnis darüber aus, dass Menschen in Ausübung des Feuerwehrdienstes immer öfter angefeindet, ja zum Teil massiv angegriffen werden. Allein der normale Menschenverstand zeige, dass für die Arbeit in der Feuerwehr und im Rettungsdienst mehr Dank und Respekt für deren Pflichterfüllung gefordert sei.

Anschließend überreichte Helmut Fischer an Christian Jakob das Feuerwehrehrenzeichen des Freistaates Bayern für 25 Jahre Feuerwehrdienst.

Den Bericht der Jugendwehr legte stellvertretender Kommandant Markus Tischer vor. Insgesamt gibt es zwölf Mitglieder. Fünf kamen aus der Kinderfeuerwehr „Löschzwerge“ dazu und vier traten der Erwachsenenwehr bei. Sehr aktiv war auch die Kinderfeuerwehr, wie Betreuerin Lucia Grünbeck aufzeigte.

Wahlen und Ehrungen

Nachdem Zweiter Vorsitzender Sven Ultsch aus privaten Gründen aus dem Amt ausschied, rückte Frank Mahr nach einstimmiger Wahl auf den Posten nach. Das Amt des neuen Kassenrevisors übernahm Bernd Müller . Die Ernennung zum Oberfeuerwehrmann erhielt Timo Geßlein, die erste weibliche Löschmeisterin in der Marktgraitzer Feuerwehr ist Lisa Grünbeck, Atemschutzträgerinnen sind Michelle Herbst und Lucia Grünbeck.

Per Handschlag wurde der Übertritt von Hannes Ultsch, Philipp Trütschler, Noah Österreicher, Klara Batscheck und Niklas Mahr von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr vollzogen. In den aktiven Dienst wurde zudem Gerhard Fuchs aufgenommen. Im Anschluss gab es einige weitere Ehrungen. Der Höhepunkt dabei war die Ernennung von Michael Partheymüller zum Ehrenmitglied.

Ausgezeichnet für zehn Jahre aktiven Dienst wurde Tobias Hümmer, für 20 Jahre Pascal Geßlein, Thomas Müller und Markus Tischer. Auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit blicken Christian Barnickel, Stephan Hornung, Christian Jakob, Beate Partheymüller, Jens Partheymüller, Mathias Par-theymüller, Klaus Rupprecht, Florian Rupprecht, Matthias Schmölzing, Sabine Schmölzing, Daniel Seubold, Susanne Stanislaus und Peter Will zurück. rdi