Es geschieht nicht alle Tage, dass ein Feuerwehrverein und ein Gesangverein einen Gesellschaftsvertrag abschließen. Der Novellierung dieses Vertrages stimmten die Mitglieder des Feuerwehrvereins bei ihrer Jahreshauptversammlung mit einer Gegenstimme zu. Der Name der Gesellschaft lautet "Dorfgemeinschaft Kauerndorf GdbR". Zweck der Gesellschaft ist die gemeinsame Ausgestaltung von Vereinsfesten und Jubiläen beider Vereine.

Vorsitzender Michael Ströhlein ließ in seinem Bericht die Vereinstätigkeit der letzten Monate Revue passieren und Kommandant Andreas Hahn berichtete von neun Einsätzen. Weiter wurden sechs Übungen abgehalten. Bei der letzten wurden die Feuerwehrmänner Manfred Hahn und Erwin Wehner in den Ruhestand verabschiedet.

Der weiteren Ausbildung und der Ablegung von Leistungsprüfungen wurde ein besonderes Augenmerk gewidmet. Kommandant Andreas Hahn erwähnte hier die Leistungsabzeichen "Wasser" in Bronze für Cyntia Weith, in Silber für Tobias Titze, Verena Ströhlein, Fabian Hansmann und Manuel Weith sowie in Gold für Markus Lux und Stefan Pietruska.

Über eine geordnete Kassenlage konnte Kassenprüfer Michael Lauterbach berichten. Bürgermeisterin Anita Sack zeigte sich beeindruckt von der Einsatz- und Ausbildungsbereitschaft der Kauerndorfer Wehr. Die Bürgermeisterin sagte die finanzielle Unterstützung bei der Erneuerung des Hallenbodens im Gerätehaus zu. Lob für die sehr aktive Feuerwehr kam auch von Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein. Rei.