Zur Hauptversammlung lud der Seniorenverein Meeder in die Pausenhalle der Anna-B.-Eckstein-Grundschule ein. Rund 80 der inzwischen 139 Mitglieder begrüßte Vorsitzende Heidi Bruckner.
Durch die positive Bilanz in der Kasse bleibt der Jahresbeitrag bei sechs Euro. Die Vorsitzende sprach das vergangene Jahr an, in dem zwei Halbtags- und drei Ganztagesausflüge angeboten wurden. Dazu kamen das Treffen am Rosenmontag und der Adventsnachmittag im TSV Sportheim. Dank vieler engagierter Mitglieder lebe der Verein. Die Ausflüge organisieren die Vorsitzende und ihr Stellvertreter Ralf Gerlicher.
Zu runden Geburtstagen wurde gratuliert, dazu kamen Kranken-, Altenheim-Besuche sowie die Teilnahme an Trauerfeiern. Am 25-jährigen Bestehen des Feuerwehrvereins und der Jubiläumsveranstaltung der Faschingsvereinigung wurde teilgenommen und mit einem Geldgeschenk für die Nachwuchsarbeit gratuliert. Rückblickend auf ihre zweijährige Amtszeit sagte sie: "Es hat mir viel Spaß und Freude bereitet." Daher kandidiere sie für weitere zwei Jahre als Vorsitzende. Der Seniorenverein will Lebenslust statt Frust vermitteln. "Das Leben in der Gemeinschaft ist herrlich, ob Alt oder Jung, alle sind herzlich willkommen", rief die Vorsitzende zur Beteiligung am Vereinsleben auf, das nicht nur auf Senioren beschränkt bleiben müsse.


Lob vom Pfarrer

Pfarrer Alexander Rosenmeyer lobte: "Es ist toll, was ihr in Meeder habt". Er war beeindruckt von der Vielzahl der anwesenden Mitglieder und dem Zusammenhalt mit der Kirchengemeinde. Dem schloss sich Bürgermeister Bernd Höfer (CSU) an. Mit Liebe und Herzblut würden die Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt, das sei deutlich zu spüren. Er versprach, einmal an einem Tagesausflug teilzunehmen. Das Gemeindeoberhaupt ging auf das Ehrenamt ein und empfahl jungen Leuten, Verantwortung zu übernehmen und sich dabei nicht an dem Vorgänger auf dem jeweiligen Posten zu messen.


Brückner bleibt Vorsitzende

Der Seniorenbeauftragte Ottmar Schad rief dazu auf, das rührige Engagement beizubehalten.
Die Wahlen führte Bürgermeister Bernd Höfer durch. Den Verein führt weiterhin als Vorsitzende Heidi Bruckner, ihr Stellvertreter bleibt Ralf Gerlicher, Kassenwart Heinz Scheler, Schriftführerin Karin Leineweber, Kassenprüfer Inge Scholz und Monika Meyer.
Die bisherige Schriftführerin Karin Günther wurde nach zwölfjähriger Tätigkeit verabschiedet.
Der erste Ausflug findet am 17. Mai statt und führt in die Lutherstadt Eisenach mit Besuch der Wartburg, es folgt am 27. Juni der zweite zur Mohnblüte nach Germerode mit Planwagen- und Schifffahrt. Zu allen Fahrten sind dem Verein Gäste gerne willkommen.
Da im Vorjahr mangels Teilnehmerzahl eine eigene Viertagesfahrt des Seniorenvereins nicht zustande kam, wird man sich heuer lieber einer ausgeschriebenen Fahrt eines Reisebusunternehmens anschließen. Diese führt vom 26. bis 29. September zu den "Drei Zinnen - Pragser Wildsee" in die Gebirgslandschaft zwischen den Hohen Tauern und Dolomiten. Auch für diese Fahrt liegen Unterlagen bereit. kagü