Die Fußballer der SpVgg Lauter müssen noch warten mit der Meisterfeier in der Kreisklasse Bamberg, Gruppe 1. Sie legten am Samstag mit dem 4:2 beim RSC Oberhaid (12.) vor und haben elf Punkte Vorsprung vor Rundenschluss, doch die DJK Don Bosco Bamberg III (2.) zog am Sonntag mit dem 2:0 bei der SG ASV Reckendorf/SV RW Gerach (7.) nach. Mit 3:2 setzte sich der FC Baunach (5.) beim SV Dörfleins II (13.) durch. Mit 1:5 musste sich die DJK Priegendorf (14.) beim FC Wacker Bamberg (3.) geschlagen geben. Knapp mit 2:3 unterlag der FC Rentweinsdorf (6.) beim FC Viereth (9.). SV Dörfleins II - FC Baunach 2:3

Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe die Baunacher den "Dreier" eingespielt hatten. Die Dörfleinser wehrten sich nach besten Kräften und hielten bis zwölf Minuten vor dem Abpfiff ein 1:1, ehe sie doch noch die entscheidenden Treffer für die Niederlage hinnehmen mussten. Der FC Baunach hatte im Feld Vorteile und vor allem die klareren Möglichkeiten. - Tore: 0:1 Simon Jungkunz (27.), 1:1 Alexj Maier (54.), 1:2 Daniel Feulner (78.), 1:3 Daniel Feulner (87.), 2:3 Niclas Eichelsdörfer (980.). RSC Oberhaid - SpVgg Lauter 2:4

Die Oberhaider waren in diesem Derby der erwartet unbequeme Gegner, der dem Titelaspiranten das Siegen schwer machte. Die Lauterer hatten zwar spielerisch Vorteile, taten sich jedoch schwer, um die kompakte RSC-Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Die Hausherren lagen beim Wechsel überraschend mit 2:1 vorn, ehe die SpVgg nach rund einer Stunde die Partie mit zwei Toren drehte. Die Entscheidung fiel in der Schlussminute mit dem 2:4. - Tore: 1:0 Stefan Görtler (9.), 1:1 Christian Auer (22.), 2:1 Kingsley Osuji (41., Elfmeter), 2:2 Rainer Huttner (60.), 2:3 Christoph Schmitt (66.), 2:4 Kevin Frank (90.). FC Viereth - FC Rentweinsdorf 3:2

Aufgrund der zweiten Hälfte, in der sie mehr für die Offensive taten, geht der Sieg der Vierether in Ordnung. Vor der Pause hielten die Rentweinsdorfer die Partie offen, mussten aber dem FCV nach Toren von Krustel (2) und Holler, bei einem Gegentreffer von Simon Ripstein zum 0:1, eine 3:1-Führung überlassen. Das 2:3 durch Sebastian Derra (83.) fiel zu spät.

SG Reckendorf/Gerach - DJK Bamberg III 0:2

Mit dem Tabellendritten stellte sich eine spielstarke Mannschaft vor, die verdient den Sieg entführte, auch wenn die SG ihnen alles abverlangte. Beide Teams spielten nach vorn, doch Tore wollten zunächst nicht fallen, zumal die Abwehrreihen der stärkere Mannschaftsteil waren. So dauerte es bis zur 66. Minute, ehe Markus Lauterbach die DJK in Führung brachte. Als die Hausherren in der Schlussphase ihre Abwehr entblößten, erhöhte Christian Wirth auf 2:0. FC Wacker Bamberg - DJK Priegendorf 5:1

Nicht viel zu bestellen hatten die Priegendorfer am Bamberger Margaretendamm. Nach dem 1:5 belegen sie weiter den Relegationsrang und müssen kämpfen, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. di