Stabwechsel an der Spitze der Vorstandschaft des Feuerwehrvereins Neudrossenfeld : Nach 17 Jahren erfolgreicher Amtszeit als Erster Vorsitzender gab Björn Sommerer sein Amt in jüngere Hände. Zum Nachfolger wählten die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung den 40-jährigen Tobias Schirmer, der beim Stadtbauhof Bayreuth als Straßenbauer beschäftigt ist. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Thomas Großkopf gewählt.

In seiner letzten Tätigkeit als Vorsitzender nahm Björn Sommerer noch zahlreiche Ehrungen für 25-, 50-, 60- und 70-jährige Mitgliedschaft vor. Mit der Ehrenmitgliedschaft wurden Helmut Pöhner und Norbert Götz ausgezeichnet. Vorsitzender Björn Sommerer blickte noch einmal zurück und verwies dabei auf zahlreiche Höhepunkte im Feuerwehrverein . Er dankte allen Mitgliedern für eine gute Zusammenarbeit und stellte zufrieden fest: „Klasse, dass es in unserer Vorstandschaft so funktioniert hat. Wir dürfen aber auch unsere Frauen nicht vergessen, die bei den vielen Veranstaltungen immer sehr viel mitgeholfen haben. Ich freue mich, dass ich eine geordnete Vereinsstruktur meinem Nachfolger übergeben kann.“

Der Feuerwehrverein , der 2015 mit 28 Mitglieder gegründet wurde, zählt heute 100 Mitglieder mehr und das nur von innerhalb sieben Jahren. Nicht unerwähnt ließ Sommerer, dass der Verein zuletzt auch ein Tablet für das neue Tanklöschfahrzeug finanzierte. Und was der scheidende Vorsitzende besonders herausstellte, das war die Jugendarbeit in der Feuerwehr Neudrossenfeld : „Sie ist absolut top!“

Im Jahr 2026 kann die Feuerwehr Neudrossenfeld ihr 160-jähriges Bestehen feiern und hier wäre es auch denkbar, dass mit dem Jubiläum auch ein Kreisfeuerwehrtag und der „Raiffeisentag“ veranstaltet wird.

Beschlossen wurde eine neue Vereinssatzung, die nach den Worten Björn Sommerer die Arbeit im Feuerwehrverein erleichtert wird.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender : Tobias Schirmer, Zweiter Vorsitzender Thomas Großkopf, Schriftführer Stefan de Zanet, Kassenverwalter Christian Semba, Stellvertretender Kassenverwalter Michael Peetz, Kassenprüfer Jonas Paulini und Erich Herrmannsdörfer.

Bürgermeister Harald Hübner würdigte die Tätigkeit von Björn Sommerer als Vorsitzender : „Der Feuerwehrverein ist zu einem Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in unserer Gemeinde geworden.“ Mit großem Beifall dankte auch die Mitgliederversammlung Björn Sommerer für seine engagierte Arbeit als Vereinsvorsitzender.

Ehrungen für 25 bis 30 Jahre erhielten: Tobias Schirmer, Stefan Fuchs, Markus Schirmer Thomas Hoffmann , Christian Kunert, Roland Hüther, Erich Herrmannsdörfer. Für 30 bis 40 Jahre wurden ausgezeichnet: Alexander Dörfler, Michael Lauterbach, Detlef Kailer, Helmut Pöhner. 40 bis 50 Jahre dabei sind : Alfred Hahn , Johann Hölzel und Norbert Götz, 50 bis 60 Jahre Gerhard Kramer, Karl-Heinz Gerlach, Heinz Pöhner und Friedrich Albrecht, 60 bis 70 Jahre Albert Pöhner, Sebastian Herzing und Heinrich Schröder . Rei