Der ehemalige Bezirksligist ASV Kleintettau hat überraschend seine 1. Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen. Wie Kreisspielleiter Egon Grünbeck am Mittwoch bestätigte hat der Verein aus dem Frankenwald sein Team aus der Kreisliga abgemeldet und spielt künftig nur noch als SG Buchbach/Kleintettau in der Kreisklasse.

Da diese Entscheidung erst nach der Saison offiziell getroffen wurde, profitiert kein anderes Team, niemand rutscht also in die höchste Liga des Spielkreises nach.

Im Klartext: "Wir werden in der neuen Saison nur mit 31 statt mit 32 Kreisligisten in den beiden Staffeln spielen", erklärt Grünbeck. Auch der bisherige A-Klassist TSV Ebersdorf spielt nicht mehr selbstständig, sondern bildet ab sofort mit der SG Lauenstein und dem TSV Ludwigsstadt II eine Spielgemeinschaft in der A-Klasse.

Saisonstart am 1. August

Apropos neue Saison: Wenn das Infektionsgeschehen mitspielt, dann lädt Grünbeck Ende Juni/Anfang Juli die Vereinsvertreter zu einer Sommer-Arbeitstagung ein. Dabei steht die Besprechung verschiedener Spielsysteme für die neue Saison im Mittelpunkt. Wie Grünbeck erklärte, wird deshalb in den nächsten Tagen ein Stimmungsbild bei den Vereinen eingeholt.

Pokal mit 99 Teams ab 1. Juli

Aber auch die noch nicht abgeschlossene Pokalrunde 2020/21 sowie der neue Pokal-Wettbewerb werden dann ein Thema sein. "Nach dem jetzt auch noch der TSV Windheim seine 1. Mannschaft nachgemeldet hat, nehmen insgesamt 99 Mannschaften am Pokal teil", sagt Grünbeck. Eine stolze Zahl! Einen Termin und einen Veranstaltungsort für die Zusammenkunft gibt der Kreisspielleiter demnächst noch bekannt. Fest steht aber bereits, dass die Punktspiel-Saison im Spielkreis 2 Coburg/Kronach am Wochenende 31. Juli/1. August beginnt.

Tagungen im Stadion

Ungewöhnliche (Pandemie-) Zeiten, ungewöhnliche Sitzungsorte. So finden die Sommer-Arbeitstagungen im Fußball-Kreis 1 Oberfranken (Bamberg, Bayreuth/Kulmbach) in den Stadien in Bamberg (Fuchspark) und Bayreuth (Hans-Walter-Wild-Stadion) statt. Kreisvorsitzender Manfred Neumeister (Hollfeld) lädt zu den Sitzungen der einzelnen Ligen jeweils einen Vertreter der Vereine ein.

Fallen die B-Klassen weg?

Die Funktionäre müssen sich jedoch vorher bei Manfred Neumeister anmelden und sollen sich in angemessenen Hygiene-Abstand auf den Tribünen platzieren. Im Mittelpunkt steht dann auch eine Diskussion über die B-Klassen auf der Tagesordnung. Ihre Existenz ist mangels Mannschaften gefährdet. oph