Am kommenden Montag, 9. August, findet von 15 bis 20 Uhr der nächste Blutspende-Termin im Kronacher Schützenhaus statt. Gerade jetzt im Sommer werden die Blutreserven knapp. Daher ruft das BRK dringend zur Blutspende auf.

Die Versorgung mit überlebenswichtigen Blutpräparaten im Freistaat ist aktuell sehr angespannt. „Grund hierfür ist ein enormer Anstieg der aus den Kliniken gemeldeten Bedarfe“, appelliert BRK-Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt, dass ein Notstand unter allen Umständen vermieden werden muss. Krankenhäuser mussten aufgrund der Pandemie immer wieder geplante Eingriffe verschieben, um entsprechende Kapazitäten freizuhalten. Nachdem sich die Pandemielage dort etwas entspannt hat, werden diese Operationen nunmehr nachgeholt. „Die Folge ist ein derzeit schnell ansteigender, hoher Bedarf an Blutspenden“, verdeutlicht Ralf Schmidt.

Ein neues Online-Terminreservierungssystem sorgt für kürzere Wartezeiten und einen reibungslosen Ablauf. Der neue Service kommt seit der Einführung im Februar dieses Jahres bei den Blutspendeterminen in Kronach sehr gut an und wird rege genutzt. Die Blutspendetermine in der Kreisstadt werden nunmehr im Schützenhaus abgehalten, wo ein deutlich größeres Platzangebot zur Verfügung steht.

Die Reservierung ist denkbar einfach. Interessenten können sich über ein Internetformular anmelden. Hierfür rufen sie die Internetseite www.blutspendedienst.com auf. Unter dem Button „ Blutspendetermine “ finden sich die Termine für den gewünschten Blutspendeort. Hier können sich die Interessenten anmelden und einen verfügbaren Termin wählen. Die Anmeldung ist auch auf dem Smartphone möglich. Hierbei kann beispielsweise ein QR-Code gescannt werden, der auf den Plakaten des Blutspendetermins abgedruckt wird. Auch die Nutzung der App „Meine Blutspende“ des Blutspendeservice verfügt über eine Anmeldemöglichkeit. Wer sich nicht online anmelden möchte, kann sich über die kostenfreie Rufnummer des Blutspendedienstes 0800/1194911 registrieren. Dies gilt auch noch für Kurzentschlossene, wenn der jeweilige Termin bereits begonnen hat. hs