Neuwahlen und eine besondere Ehrung standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des SV Steinwiesen . Fabian und Sven Simon übernehmen als Erster und Zweiter Vorsitzender Verantwortung. Thekla Hümmer wurde für 75-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Der bisherige Vorsitzende Michael Burger zeigte in seinem Bericht auf, dass sich auch im von der Coronapandemie geprägten Jahr 2020 einiges beim Sportverein Steinwiesen bewegt habe. Am Sportheim wurde der Eingangsbereich in Eigenleistung neu gepflastert und die Tribüne erweitert. Es wurde der Spielplatz erneuert und eine neue Lautsprecheranlage angeschafft.

Burger wies darauf hin, dass das 100. Jubiläum 2024 seine Schatten vorauswerfe. Bis zum Jahr 2024 müssen noch die Heizung im Sportheim und die Fassade erneuert werden. Für den Rasenplatz ist eine automatische Bewässerung angedacht. Diese großen Investitionen müssen in den nächsten Jahren geschultert werden, wie Burger sagte.

Aktuell hat der Sportverein 774 Mitglieder . Davon sind 501 der Sparte Turnen und 273 der Sparte Fußball zugehörig. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang um 19 Mitglieder .

Nach den Berichten der Spartenleiter Jochen Höhn ( Fußball ) und Gerhard Wunder ( Turnen ), die sich freuten , dass die meisten Aktiven dem Verein erhalten blieben und wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen sind, und dem Kassenbericht standen die Neuwahlen an. Michael Burger erklärte, dass er aus beruflichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stehe.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

Neuer Vorsitzender ist Fabian Simon, Zweiter Vorsitzender Sven Simon, Schriftführer Rainer Deuerling und Hauptkassier Sven Klinger. Die Kasse prüfen Roland Simon und Martin Göppner.

Nach der Wahl dankte der neue Vorsitzende allen Anwesenden für das ausgesprochene Vertrauen . Er bedankte sich bei seinem Vorgänger Michael Burger und würdigte dessen Einsatz für den Sportverein Steinwiesen .

Im Anschluss nahm die neue Vorstandschaft die Ehrung von 17 langjährigen Mitgliedern vor. Eine nicht alltägliche Ehrung für eine 75-jährige Mitgliedschaft gab es für Thekla Hümmer. Sie war stets eine Stütze des Vereins und ist auch nach 75 Jahren Zugehörigkeit immer noch aktiv.

Weiter wurden geehrt, für 70 Jahre: Werner Deuerling, Josef Hellgeth, Klaus Küfner, Edwin Kuhnlein. 60 Jahre: Ernst Kolb , Roland Vierthaler. 50 Jahre: Ernst-Georg Ackermann, Walter Schmittdorsch, Georg Holzmann. 40 Jahre: Alfred Stumpf, Werner Geipel, Ramona Kuhla, Michaela Mattes, Charlotte Deckelmann. 25 Jahre: Bernd Hoderlein und Tobias Böhnlein. rd