Der Kreisfischereiverein Kronach ermittelte seine Anglerkönige. Endlich, seufzt Zweiter Vorsitzender Wolfgang Triebsch, könne wieder an den Angelgewässern Birkach gemeinsam gefischt werden.

Am Königsfischen nahmen 21 Erwachsene (darunter eine Frau) und vier Jugendliche (drei Buben und ein Mädchen ) teil, um ihr Können unter Petrijüngern zu messen. Schon früh um 6 Uhr ging es an den Weihern zur Sache. Zunächst hielten sich die Fische zurück, wohl wegen des sonnigen Wetters. Der Fang entwickelte sich mehr zur Glückssache, aber auch Geduld war gefragt – das kennen die Angler zur Genüge.

Das Ergebnis

Schließlich konnten zur Königsauswertung vier Karpfen und drei Giebel gelandet werden. Fischerkönig wurde der 40-jährige Mario Büttner mit einem Karpfen mit 1740 Gramm Gewicht. Der erfolgreiche Fischer wurde mit der Königskette dekoriert und erhielt Urkunde und Pokal.

Weitere Platzierungen

Seine Ritter sind Stefan Leonhardt (Karpfen, 1470 Gramm) und Florian Seuß (drei Giebel mit insgesamt 1300 Gramm). Die Ritter erhielten Urkunden und Pokale.

In der Jugendklasse wurde der 14-jährige Dustin Büttner Jungkönig. Zu seinem Ersten Ritter wurde sein elfjähriger Bruder Ben Büttner gekürt. Zweiter Ritter ist der 14-jährige Wolf Seuß.

Nach der Siegerehrung wurde gefeiert. Erfahrungen und Pläne wurden unter den Anglern ausgetauscht. eh