Was war das für ein Leben am Sonntag in Küps ! Die Freude darüber, nach den langen Corona-Monaten beim großen Herbst- und Bauernmarkt endlich wieder fröhliche Stunden in gemeinsamer Runde verbringen zu können, stand den unzähligen Besuchern förmlich ins Gesicht geschrieben. Belohnt für ihr Kommen wurden diese mit einem breiten Sortiment an originellen und hochwertigen Arbeiten, viele davon selbst hergestellt. Das ebenso attraktive wie umfangreiche Angebot reichte von insbesondere herbstlichen als auch zeitlosen Deko- und Geschenkideen über schöne Dinge aus Ton, Metall, Holz, Stein, Keramik und Stoff sowie herbstliche Floristik und Grabgestecke bis hin zu Spezialitäten und Hausgemachtem aus der Region.

Auf großen Zuspruch stieß auch die zum zweiten Mal in das Marktgeschehen integrierte Küpser Vereinsmeile. Gerne nutzten die heimischen Vereine die Möglichkeit, sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Hierfür hatten sie verschiedene Mitmach-Aktionen vorbereitet, gerade auch sportlicher Art – wie beispielsweise der TTC Tüschnitz, der eine Tischtennisplatte sowie eine Boule-Bahn aufgebaut hatte, oder der Baseball- und Softballverein „Franken Rebels“, der eine vom Verband zur Verfügung gestellte Baseball-Wurfmaschine nach Küps holte. Beim FC Bayern Fan Club konnte man indes beim Torwandschießen seine Geschwindigkeit messen lassen. Vertreten mit einem Teil ihrer Fahrzeuge war die freiwillige Feuerwehr sowie die DLRG Küps , die wieder ihr eigens für die Kirchweih gebautes Glücksrad dabeihatte. Die „Langstädter Fousanochter“ waren mit ihrer Fousayacht vor Ort, während die Garde & Showtanzgruppe des TSV Küps Geschicklichkeitsspiele vorbereitet hatte. Vertreten waren auch der Deutsch-Franz-Partnerschaftsverein, der Missionskreis sowie die Garten- und Naturfreunde Burkersdorf. Der Förderverein Küpser Orchester und Musikschule Küps lud zu einem Instrumenten-Ratespiel, während der Spielmannszug des TV Schmölz zur Unterhaltung aufspielte.

Besonders gedacht war auch an die jüngsten Besucher. Neben den vielen Mitmach-Aktionen der Vereine freuten sich diese über Spiel- und Bastelmöglichkeiten beim Spielmobil des Landkreises Kronach. Der Markt lockte - neben dem breiten hochwertigen Verkaufsangebot - auch mit kulinarischen Köstlichkeiten. Süß oder herzhaft, heiß und kalt – für jeden Geschmack war etwas dabei. Auch die CSU sowie der Grieser Bund kümmerten sich um das leibliche Wohl aller Gäste.

Die Küpser Geschäftswelt passte ihrerseits ihre Öffnungszeiten für ein unbeschwertes Shoppingvergnügen an die Marktzeiten an und ließ sich viele Überraschungen für ihre Kunden einfallen. Am Ende war es ein rundum gelungener Tag in Küps mit fröhlichen Menschen, einem vielfältigen Angebot, jede Menge Aktionen der Geschäftsleute – und das Ganze bei gutem Herbstwetter .

Sehr erleichtert, die „Kalte Kirchweih “ endlich – nach der Zwangspause im vergangenen Jahr – wieder in gewohnter Form feiern zu können, zeigte sich Bürgermeister Bernd Rebhan , der allen Mitwirkenden herzlich dankte. Seinen Auftakt hatte das herbstliche Highlight heuer erstmals bereits am Donnerstag mit einem Grünen Markt gefunden. Das neue Angebot findet künftig jeden zweiten Donnerstag im Monat jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Feilgeboten werden dabei frische, vorwiegend regionale und saisonale Produkte. hs