25 Jahre Jugendbildungshaus „Am Knock“, 65 Jahre „alter“ Knock, offizielle Verabschiedung von Hans „Jaggo“ Löffler und Einweihung des neuen Bettentrakts – beim in den letzten Jahren ständig erweiterten Jugendbildungshaus in Teuschnitz hat sich coronabedingt eine Reihe an „Festlichkeiten“ angesammelt. Diese sollen nun am kommenden Wochenende in einem 4-in-1-Fest gemeinsam im gebührenden Rahmen begangen werden.

„Wir freuen uns, endlich wieder feiern zu können“, bekundet Kathrin Ritter, die im Sommer vergangenen Jahres ihren Dienst als neue Leiterin des Jugendbildungshauses angetreten hat. Aufgrund der Pandemie konnte ihr Vorgänger Hans Löffler , der über einen Zeitraum von 27 Jahren unter größtem Einsatz den „Knock“ aufgebaut, renoviert, erweitert und mit Leben gefüllt hatte, nicht offiziell in die Ruhephase der Altersteilzeit verabschiedet werden. Dies will man nunmehr am Festwochenende ebenso nachholen wie die Einweihung des neuen Bettentrakts.

Erzbischof kommt zum Festgottesdienst

Zudem stehen gleich zwei Jubiläen an: 25 Jahre Jugendbildungshaus „Am Knock“ sowie 65 Jahre „alter“ Knock, wie er früher war. Gefeiert wird mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie. Dieses beginnt am Freitag um 19 Uhr mit einem Konzert des Gospelchors Kronach – bei gutem Wetter als Open-Air im Amphitheater, bei schlechterem Wetter im Saal. Für den Chor, der mit dem „Knock“ seit Beginn an eine enge Freundschaft pflegt, ist dieser Auftritt das erste Konzert nach der langen Corona-Abstinenz. Neben Gospelklassikern sowie bekannten „Hits“ des Chores werden auch einige neu einstudierte Stücke erstmals vor Publikum zu hören sein.

Den Festgottesdienst am Sonntagmorgen um 10 Uhr – ebenfalls im Amphitheater (bei schlechtem Wetter in der Stadtpfarrkirche) – wird Erzbischof Ludwig Schick mitzelebrieren. Musikalisch ausgestaltet wird der Festgottesdienst von den „Spirit Voices“. Im Anschluss erfolgt die offizielle Verabschiedung von Hans Löffler wie auch die offizielle Einweihung des neuen Bettentrakts.

Mit Knock-Kirmes

Nahezu nahtlos geht es zum großen Familiennachmittag mit Knock-Kirmes über. Verschiedene Stände und Mitmach-Aktionen wie Dosenwerfen, Bungeejumping, Bogenschießen, Frisbee-Golf, Torwandschießen, XXL-Seifenblasen, Minigolf, Fischeangeln und Dart werden dabei ebenso echtes Kermes-Feeling verbreiten wie auch eine Hüpfburg, Bobbycars und Hüpfpferde.

Zudem dürfen sich alle großen und kleinen Märchenfans auf Märchenstunden um 14 Uhr und 15 Uhr in Ulli’s Märchenecke freuen. Für die zünftige musikalische Umrahmung sorgt an dem Nachmittag der Musikverein Effelter.

Für Speisen und Getränke ist an beiden Tagen – auch vor, in der Pause und nach dem Konzert am Samstagabend – bestens gesorgt. Neben den Bratwürsten und Steaks gibt es am Wochenende unter anderem Fischspezialitäten sowie auch in vegetarischen Varianten Burger und Pizza . Kaffee und Kuchen werden ebenso angeboten wie frisch gebackene Sträubla. Vor Ort ist auch ein Verkaufswagen mit Tiefenkleiner Eis sowie an beiden Tagen das Saftmobil des Landkreises. hs