Gleich drei Jahre ließ die Feuerwehr Au in ihrer Hauptversammlung Revue passieren. Freude bereitete die Ehrung langjähriger Aktiver, Funktionsträger und Vereinsmitglieder. Und: Die komplette Führungsmannschaft des aktuell 109 Mitglieder zählende Feuerwehrvereins verbleibt im Amt.

Viele lobende Worte für die Wehr sowie Glückwünsche für die Geehrten fand Zweiter Bürgermeister Thomas Meyer, unter dessen Leitung die Neuwahlen der Vorstandschaft stattfanden. Erster Vorsitzender bleibt Harry Karl, dem auch in Zukunft sein Stellvertreter Jörg Benkenstein, Kassier Gerd Bannert sowie Schriftführer Heinrich Köstner zur Seite stehen. Als Beisitzer wurden Hendrik Wünsche und Wolfgang Karl wiedergewählt. Kassenprüfer bleiben Christian Wagner und Wolfgang Terk.

Eingebettet in die Versammlung war die Ehrung langjähriger Aktiver, Funktionsträger sowie Vereinsmitglieder. Andreas Bauer und Zweiter Vorsitzender Jörg Benkenstein wurden für 25-jährige aktive Dienstzeit sowie Wolfgang Terk und Erster Kommandant Thomas Müller für 40-jährige mit dem Staatlichen Ehrenzeichen in Silber bzw. Gold aus Händen von Landrat Klaus Löffler ausgezeichnet. Der Landrat dankte den Geehrten sowie allen weiteren Aktiven unserer Landkreis-Feuerwehren für ihren unermüdlichen Einsatz zur Sicherung des Brandschutzes, aber auch für ihr vielfältiges Aufgabenspektrum darüber hinaus. Die Wehren leisteten damit einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität der Bevölkerung.

„29 Einsätze in drei Jahren ist für eine kleine Feuerwehr sehr beachtlich“, schloss sich ihm Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger an. Selbst in den Lockdowns sei jeder Einsatz im Landkreis abgearbeitet worden. Eine große Ehre war ihm die Auszeichnung von Gerd Bannert, Andreas Bauer und Jörg Benkenstein für ihren langjährigen Dienst in Führungspositionen oder besonderen Aufgaben mit dem Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbands Kronach in Silber. Ärmelabzeichen erhielten Dirk Fischer und Andreas Lindner für 10 Jahre, Holger Koch, Michael Sigmund und Christian Hennig für 20 Jahre, Ralf Boxdörfer für 30 Jahre sowie Thomas Müller und Wolfgang Terk für 40 Jahre aktiven Dienst. Auch langjährige Vereinsmitglieder wurden für ihre Treue ausgezeichnet: Torsten Koch, Jörg Benkenstein und Andreas Bauer für 25 Jahre, Harry Karl, Wolfgang Karl, Thomas Müller , Uwe Böhm, Stefan Schnurrer, Wolfgang Terk und Edgar Bär für 40 Jahre, Erwin Käferlein, Elmar Meußgeier, Helmut Schmidt , Harald Schmidt , Helmut Pühlhorn und Werner Sigmund für 50 Jahre sowie Ernst Drechsler, Dietmar Fischer und Alfred Stumpf für 60 Jahre. hs