Der Bayerische Jagdschutz- und Jägerverband Kronach ehrte in der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus Kronach zahlreiche treue Mitglieder und wählte einen Vorstand für die 576 Mitglieder . Aus dem Vorstand ausgeschieden ist auf eigenen Wunsch Schriftführer Winfried Wachter . Im Frühjahr 2001 trat er als Schriftführer in den Vorstand ein und war in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch für zwei Perioden der Schatzmeister der Kreisgruppe Kronach .

Vorsitzender Bernhard Schmitt stellte in seinem Rechenschaftsbericht heraus, dass man seit dem Lockdown im März vergangenen Jahres praktisch keine Veranstaltungen mehr abhalten konnte. Dafür habe es aber von anderer Seite her viel Unruhe im Wald durch täglich 24 Stunden Holzarbeiten gegeben. Rund 20 Harvester seien täglich im Einsatz, dazu die Abfuhr mit Lastwagen und das auch an Sonntagen. Und das werde wohl so weitergehen, bis kein Baum mehr steht, befürchtet der Vorsitzende der Kreisgruppe Kronach im Bayerischen Jagdverband.

Den Wildverkauf nannte der Vorsitzende als großes Problem, hatten doch die Gaststätten wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Der Vorsitzende nannte es positiv, dass der Landkreis Kronach mehrere Wildabfallsammelstellen eingerichtet habe und auch dass das Rebhuhnprojekt erfolgreich weitergehe.

Schmitt gab für die Untere Jagdbehörde des Landratsamtes die Abschusszahlen für den Landkreis Kronach für die Jagdjahre 2019/20 und 2020/21 bekannt. An Rehwild wurden 2019/20 3331 und 2020/21 3420 Tiere erlegt, an Rotwild 120 und 112. Schwarzwild 2564 und 1645, Muffelwild fünf und zwei.

Die Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Bernhard Schmitt, Zweiter Vorsitzender Eckhard Schneider , Dritter Vorsitzender Matthias Kohlmann, Schatzmeister Klaus Graf , neuer Schriftführer Peter Kratofil. Als Kassenprüfer wurden Wolfgang Maryniok und Ralf Wilde bestellt. Geehrt wurden für 70 Jahre Mitgliedschaft Adolf Beier aus Mitwitz, für 65 Jahre Treue Karl Georg Kämpf , Förtschendorf, für 60 Jahre Hubertus Gumpert und Herbert Thübel, für 50 Jahre Manfred Hahn und Hubert Weissert, für 40 Jahre Hubert Fick und Josef Köstner sowie für 25 Jahre: Konrad Baumann, Jörg Gentzsch, Klaus Lippert, Franz Löffler , Martin Mainardy, Alexander Murrmann und Andrea Wittmann. eh