Die Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Fischbach unterzog ihrem Heimatort einen Frühjahrsputz. Beim traditionellen „Rama Dama“ haben „Fischbachs frecha Früchtla“ in den beiden Wochen der Osterferien ganze 32 Kilometer Straßen und Radwege plus Wanderwege abgelaufen und von Unrat befreit. Insgesamt waren an den verschiedenen Tagen 38 Kinder der Jugendgruppe des Vereins im Alter von drei bis 16 Jahren wie auch 40 Erwachsene im Einsatz, um ihr schönes Fischbachtal sauber zu halten.

Mit Müllsäcken, Handschuhen, Warnwesten und Müllzwickern bestens ausgestattet, lasen die engagierten Umweltschützer wieder jede Menge Müll auf. Ans Tageslicht kamen unter anderem Flaschen, Plexiglasplatten, PVC-Rohre, Eimer, Reservekanister, Autoreifen Beutel mit Kunstdünger, Wasserkästen, Masken, Teppiche, Planen sowie Eis- und Bonbon-Papierchen.

Besonders entsetzt waren „Fischbachs Frecha Früchtla“ und ihre Eltern über die aufgefundenen Unmengen an Zigarettenschachteln sowie Zigarettenkippen.

Als Anerkennung der Stadt erhielt jeder eine Fahrt auf der Rodelbahn „Fröschbrunna Coaster“. Der McDonalds in Unterrodach steuerte für jeden einen Gutschein und eine Packung Chips bei, während die Bäckerei Möckel die Teilnehmer mit Gebäck stärkte. Der Verein bedankte sich bei den Kindern mit einem Eis-Gutschein sowie bei den Erwachsenen mit einem Sekt-Piccolo. hs