Im Tarifkonflikt an der Helios-Frankenwaldklinik haben die Beschäftigten das letzte Wort. In einer Befragung soll über die Annahme des bisherigen Verhandlungsstandes abgestimmt werden. Stimmt die Belegschaft für die Annahme, so ist der Tarifkonflikt beendet und die Redaktionsverhandlungen können beginnen. Andernfalls droht der Frankenwaldklinik ein Streik , wie Betriebsratsvorsitzender Manfred Burdich in einer Pressemitteilung feststellt. Die Befragung startet in dieser Woche und dauert bis zum 7. Juni an. Insbesondere die Weigerung der Arbeitgeberseite, eine betriebliche Coronaprämie zu zahlen, stößt den Bediensteten sauer auf. Schließlich habe die Frankenwaldklinik vergangenes Jahr über drei Millionen Euro Gewinn gemacht. red