Drei verdiente Mitarbeiter konnte Kronachs Erste Bürgermeisterin Angela Hofmann dieser Tage in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden.

Veronika Böhnlein war seit 1983 für den städtischen Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb im Einsatz, zunächst als Reinigungskraft in der Fränkischen Galerie und für die Büros des TVB und später als Museumsaufsicht und Mitarbeiterin an der Telefonzentrale der Festung Rosenberg .

Ein Vierteljahrhundert war es insgesamt, in dem Karin Heilmann als Reinigungskraft an der Volksschule Ziegelerden , im Rathaus und die überwiegende Zeit an der Lucas-Cranach-Grundschule eingesetzt war. Nur wenige Tage vor ihrer Verabschiedung konnte sie noch ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Der dritte im Bunde ist Elmar Geigerhilk. Über 20 Jahre war er als "guter Geist" auf der Festung Rosenberg u. a. als Dienstaufsicht für den Bereich Grün- und Außenanlagenpflege, als Sicherheitsbeauftragter, als Verantwortlicher für die Koordinierung und Durchführung des Auf- und Abbaus von Ausstellungen oder auch als Museumsaufsicht und Organisator der Rufbereitschaft tätig. Die Betreuung und Wartung der technischen und sicherheitstechnischen Anlagen sowie des Maschinenparks der Festung gehörte ebenfalls zu seinem Arbeitsbereich.

Gleichzeitig konnte die Bürgermeisterin Theo Wich und Ralf Deuerling zu ihren Dienstjubiläen gratulieren. Theo Wich kann auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken. Bei den Stadtwerken ist er im Bereich der Wasserversorgung als Installateur u. a. für Reparatur-, Wartungs-, Umbau- und Reinigungsarbeiten an Hochbehältern und Tiefbrunnen, die Installation von Hausanschlüssen, den Zählerwechsel und die Behebung von Rohrbrüchen zuständig. Bei Neu- und Umbauten oder anstehenden Reparaturaufgaben steht er den Bürgern bei technischen Fragen hilfreich zur Seite.

Sein 25-jähriges Dienstjubiläum konnte Ralf Deuerling feiern. Er leitet als Meister für Bäderbetriebe bei den Stadtwerken den Betriebszweig Crana Mare und ist u. a. zuständig für die Organisation von Arbeits- und Betriebsabläufen im Crana Mare, die Pflege, Wartung , Überwachung, Störungsbehebung, Reparatur und Optimierung der technischen Anlagen, den Bereich Wasser- und Badeaufsicht sowie die Kundenbetreuung.

Den Glückwünschen der Bürgermeisterin schlossen sich Vorgesetzte, Kollegen sowie Vertreter der Geschäftsleitung und des Personalrates an. red