Ruhig und sachlich verlief die jüngste Online-Sitzung der Frauenliste Stadt und Landkreis Kronach . Bereits zwei größere Veranstaltungen seien für 2022 geplant, kündigte Vorsitzende Silke Wolf-Mertensmeyer an. So habe man begonnen, die Sitzung des Landesverbands der Frauenlisten Bayerns am 2. April in Kronach zu organisieren.

Als weiteres Event für 2022 ist die Vergabe des „Goldenen Apfels“ in Vorbereitung. Diese Auszeichnung erhalten Frauen, deren großes ehrenamtliches Engagement viel zu wenig erkannt und gewürdigt wird.

Über die Ergebnisse der jüngsten Kreistagssitzung berichtete Petra Zenkel-Schirmer. So habe der Landkreis erneut beschlossen, das Frauenhaus in Coburg zu unterstützen.

Die Teuschnitzer Stadträtin Hedwig Schnappauf freute sich über die Förderung des Freistaats Bayern für die Offene Ganztagesschule. Wichtige Einrichtungsgegenstände könnten damit finanziert und die Rahmenbedingungen von derzeit 39 Schülern verbessert werden.

Weiter berichtete sie von der langen Busfahrt, die die Schulkinder aus Wickendorf täglich zurücklegen müssen. Hier werde nach Lösungen gesucht.

Zukünftig soll das Postfach der Frauenliste in Teuschnitz eingerichtet werden, informierte Beate Schmidt.

Die Gruppe der aktiven Frauen in Küps um Cornelie Vormbrock und Katrin Klinger sieht die Teilnahme am Frühjahrsmarkt als Ersatz für den ausgefallenen Weihnachtsmarkt vor. Mit Freude verwiesen sie auf die Veröffentlichungen im Küpser Schaukasten. red