Ganz Seelig feierte am Kirchweihmontag die Verkehrsfreigabe der Kreisstraße BT 35 zwischen ihrem Ort und dem Nachbarort Hubenberg durch den Bayreuther Landrat Hermann Hübner (CSU). Federführend begleitet und vorangetrieben hatte den rund zwei Kilometer langen und fünf Meter breiten Straßenbau für letztlich rund 1,5 Millionen Euro Seeligs Ortssprecher Berthold Appel. Das Straßenstück ist zwar mit 456 gemessenen Fahrzeugen durchschnittlich pro Tag nicht gerade stark befahren. Doch auf der alten, teilweise nur 3,80 Meter breiten Straße war ein sicherer Begegnungsverkehr nicht möglich. Auf der neuen Straße wurden in einigen Bereichen die Kurven und Kuppen entschärft und auf der gesamten Länge die Straßenentwässerung erneuert. Möglich war dies, weil Privatbesitzer Grund dafür abgetreten haben. Für nächstes Jahr kündigte Hübner den Bau eines Radwegs entlang der Kreisstraße zwischen Hubenberg und Breitenlesau an. Foto: Thomas Weichert