Eigentlich sollte gestern, Montag, mit dem Abriss des Penthauses auf dem ehemaligen Telekomgebäude begonnen werden. Vorgesehen war dazu auch eine einseitige Sperrung der Münchner Straße, die nur die Busse betroffen hätte. Wie aus dem Baubüro zu erfahren war, finden nun der Abriss und vor allem das Herunterheben der teilweise zerschnittenen Betonteile später statt. Das Landratsamt teilt auf Anfrage mit, dass der Kran frühestens am Freitag, möglicherweise gar erst Anfang nächster Woche kommt. Bereits im Lauf der Woche, so ist geplant, wird die Münchner Straße in Höhe des Berliner Platzes einseitig gesperrt. Zu- und Abfahrt vom Postamt sind auf dem üblichen Weg möglich, es kann zu Beeinträchtigungen kommen. kpr