Seit Mai 2020 ist Dominik Sauerteig Coburger Oberbürgermeister. Seither hat er hauptsächlich mit der Corona-Pandemie zu tun. Der 34-Jährige setzt sich zur Entspannung gern aufs Fahrrad (ohne Motor) und erkundet die Region auf zwei Rädern. Doch hier geht es ja um Wandertipps. Sauerteig hat den Familien-Fitness-Pfad im Callenberger Forst als Tipp gewählt. Die Übungen dürften für manche eine Herausforderung sein. Doch Sauerteig macht Mut: "Wie es sportlich nicht geht, das zeig ich Ihnen jetzt", sagt er in dem Video, das er zu seinem Wandertipp gedreht hat (zu sehen beim TV 1848 im Internet). Sauerteig macht Standwaage, Klimmzüge (mit Mundschutz), Kniebeugen auf einem Bein und balanciert. Nicht eben perfekt, aber er hat Spaß dabei - und auf den kommt es ja an.

Sauerteigs Weg

Ganz außer Acht lassen will der Oberbürgermeister die derzeitige Corona-Situation nicht. Bewegung an der frischen Luft sei gut und wichtig, schreibt er. Aber man müsse aktuell genau checken, ob der Ausflug auch passt. Schon der Weg bis zum Trimm-Dich-Pfad könnte für manche eine Herausforderung darstellen: "Wir starten motiviert am Parkplatz Goldbergsee (bei Beiersdorf) und biegen nach einem hoffentlich spannenden Zwischenhalt an der Vogelbeobachtungsplattform rechts hinein und hinauf auf den Goldberg. Am Sommerhaus Friedrich Rückerts wärmen wir uns in Gedanken kurz auf und wandern schnurstracks über die Rodacher Straße zum Familien-Fitness-Pfad der Stadt Coburg im Callenberger Forst", beschreibt Sauerteig den Hinweg.

Seit 1973 gibt es diesen Weg, 2020 wurde er erneuert. 20 Stationen warten auf Hobbysportler. "Selbst ich konnte mich an den meisten Stationen einigermaßen gut aus der Affäre ziehen", stellt Sauerteig fest.

Der Rückweg führt an Schloss Callenberg vorbei zum Parkplatz am Goldbergsee. Wer den Trimm-Dich-Pfad direkt erreichen möchte, kann dies über den Hörnleinsgrund, die Ernstfarm oder von Weidach aus tun. red